Navigation und Service

Willkommen auf der Seite der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Maßnahmen und Sanktionen der Wertpapieraufsicht der BaFin

Die BaFin macht bestimmte Maßnahmen und Sanktionen, die sie wegen Verstößen gegen Verbote und Gebote nach den Abschnitten 5, 5a und 11 Unterabschnitt 2 des Wertpapierhandelsgesetzes erlassen hat oder die der Bundesanstalt gemäß § 335 Absatz 1c des Handelsgesetzbuches mitgeteilt wurden, auf ihrer Webseite bekannt.

Anonymisierte Bekanntmachungen

Maßnahmen der BaFin werden unter bestimmten Voraussetzungen, die in § 40c Abs. 3 WpHG geregelt sind, anonymisiert bekannt gemacht. Dies gilt zum Beispiel, wenn aus der Bekanntmachung ein unverhältnismäßig großer Schaden für die natürliche oder juristische Person entstehen würde. Die nachfolgende Tabelle enthält eine Übersicht aller anonymisierten Bekanntmachungen:

DatumMaßnahmeGrund/VerstoßStatusAnmerkung
-----

Nicht-anonymisierte Bekanntmachungen

Die folgende Tabelle enthält eine Liste aller nicht-anonymisierten Bekanntmachungen. Grundlage für die Bekanntmachungen ist § 40c Abs. 1 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG).