BaFin

Thema Fintech Unternehmensgründer und Fintechs

Eine klare Definition des Begriffs „Fintechs“ existiert bisher nicht. Als Kombination aus den Worten „Financial Services“ und „Technology“ versteht man unter Fintechs gemeinhin junge Unternehmen, die mit Hilfe technologiebasierter Systeme spezialisierte und besonders kundenorientierte Finanzdienstleistungen anbieten.

Geschäftsmodelle

Fintech-Geschäftsmodelle sind vielfältig und können – je nach Ausgestaltung – eine Erlaubnis der BaFin erfordern. Einen Überblick über die derzeit am häufigsten auftretenden Geschäftsmodelle sowie aufsichtsrechtliche Hinweise finden Sie auf den folgenden Unterseiten:

Erlaubnispflicht

Die Darstellung der verschiedenen Geschäftsmodelle ist lediglich indikativ und stellt keine abschließende rechtliche Beurteilung durch die BaFin dar. Verbindliche Einschätzungen können jeweils nur aufgrund der individuellen Umstände im konkreten Einzelfall erteilt werden. Zur konkreten Prüfung Ihrer Erlaubnispflicht füllen Sie bitte unser Kontaktformular aus.

Das Betreiben von Zahlungsdiensten, Finanzdienstleistungen, Bank- oder Versicherungsgeschäften ohne Erlaubnis ist strafbar.

Fanden Sie den Beitrag hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Veröffentlichungen zum Thema

Big Da­ta und künst­li­che In­tel­li­genz: Ba­Fin star­tet Kon­sul­ta­ti­on zum Be­richt. Eng­li­sche Fas­sung nun ver­füg­bar

Die BaFin hat den Bericht zur Studie „Big Data trifft auf künstliche Intelligenz“, den sie kürzlich veröffentlicht hatte, zur Konsultation gestellt.

Kon­sul­ta­ti­on des BDAI-Be­richts

Der BaFin-Bericht "Big Data trifft auf künstliche Intelligenz - Herausforderungen und Implikationen für Aufsicht und Regulierung von Finanzdienstleistungen" soll die Grundlage für einen intensiven Dialog zum Themenkomplex Big Data und künstliche Intelligenz schaffen. Wir laden sowohl Unternehmen und Verbände, aber auch andere nationale und internationale Aufsichtsbehörden zu einer Konsultation des …

Anlagen

Big Da­ta und künst­li­che In­tel­li­genz: „Ma­schi­nen dür­fen auch bei au­to­ma­ti­sier­ten Pro­zes­sen nicht die Ver­ant­wor­tung tra­gen“

Interview mit BaFin-Präsident Felix Hufeld, Gerold Grasshoff (Senior Partner, The Boston Consulting Group), Prof. Dr. Stefan Wrobel (Leiter, Fraunhofer IAIS) und Claus Wechselmann (Geschäftsführer, PD – Berater der öffentlichen Hand)

Big Da­ta und künst­li­che In­tel­li­genz: Ba­Fin ver­öf­fent­licht Er­geb­nis­se ei­ner Stu­die

Wie wirken sich technologische Entwicklungen bei der Datenverarbeitung und -analyse auf die Finanzbranche aus? Welche Implikationen ergeben sich für Finanzstabilität, Markt- und Unternehmensaufsicht und den kollektiven Verbraucherschutz? Einen Beitrag zur Beantwortung dieser Fragen leistet der Bericht „Big Data trifft auf künstliche Intelligenz“, den die BaFin heute veröffentlicht hat.

Alle Dokumente