BaFin

Solvency II: Rechtsgrundlagen, Leitlinien und Auslegungsentscheidungen der BaFin

An dieser Stelle erhalten Sie einen Überblick über die Rechtsgrundlagen von Solvency II und das zugrundeliegende Rechtsetzungsverfahren. Zusätzlich können Sie sich hier über den delegierten Rechtsakt, die technischen Standards sowie die EIOPA-Leitlinien zu Solvency II informieren.

Auf dieser Seite:

Die Gesetzgebung zu Solvency II vollzieht sich in einem mehrstufigen Verfahren:

  • Ebene 1: Solvency-II-Richtlinie
  • Ebene 2: Delegierter Rechtsakt
  • Ebene 2.5: Bindende technische Standards
  • Ebene 3: Aufsichtliche Leitlinien und Empfehlungen
  • Ebene 4: Überwachung der einheitlichen Umsetzung

Im Folgenden finden Sie einen kurzen Überblick über die einzelnen Ebenen des Gesetzgebungsprozesses.

Ebene 1: Solvency-II-Richtlinie

Das Regelwerk Solvency II fußt auf der EU-Richtlinie 2009/138/EG vom 25. November 2009 betreffend die Aufnahme und Ausübung der Versicherungs- und der Rückversicherungstätigkeit (Solvabilität II). Diese Richtlinie bildet Grundlage und Rahmen zugleich für weitere konkretisierende Bestimmungen. Sie wurde unter anderem durch die Richtlinie 2014/51/EU vom 22. Mai 2014 (Omnibus II) geändert. Die Solvabilität-II-Richtlinie in der durch die Omnibus-II-Richtlinie geänderten Fassung musste von den Mitgliedstaaten bis zum 31. März 2015 in nationales Recht umgesetzt werden. Die Umsetzung erfolgte in Deutschland durch das Gesetz zur Modernisierung der Finanzaufsicht über Versicherungen (VAG), das am 1. Januar 2016 vollständig in Kraft getreten ist.

Ebene 2: Delegierter Rechtsakt

Die Europäische Kommission hat am 10. Oktober 2014 einen delegierten Rechtsakt mit Durchführungsbestimmungen für Solvency II erlassen. Nach Zustimmung durch das Europäische Parlament und den Rat der Europäischen Union wurde dieser am 17. Januar 2015 als Delegierte Verordnung (EU) 2015/35 veröffentlicht und ist am Folgetag in Kraft getreten. Dieser auch als „Ebene 2“ bekannte Rechtsakt ist im Gegensatz zu der Solvency-II-Richtlinie unmittelbar geltendes Recht und bedarf keiner weiteren Umsetzung. Am 1. April 2016 ist die Delegierte Verordnung (EU) 2016/467 (Konsequenzen der Änderung für das Day 1 Reporting) vom 30. September 2015, die die Delegierte Verordnung (EU) 2015/35 anpasst, im Europäischen Amtsblatt veröffentlicht worden. Die Anpassung betrifft die Berechnung der regulatorischen Kapitalanforderungen für diverse Kategorien von Kapitalanlagen, die von Erst- und Rückversicherungsunternehmen gehalten werden.

Ebene 2.5: Bindende technische Standards

Auf der Ebene 2.5 befinden sich die ebenfalls unmittelbar geltenden technischen Standards. Die von der Europäischen Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (EIOPA) erarbeiteten Vorgaben sind durch die Europäische Kommission erlassen worden. Unterschieden werden die technischen Regulierungsstandards gemäß Artikel 10 ff. der Verordnung zur Errichtung der EIOPA (Verordnung (EU) Nr. 1094/2010 des Europäischen Parlaments und des Rates) und die technischen Durchführungsstandards gemäß Artikel 15 der Verordnung zur Errichtung der EIOPA.

Nachfolgend finden Sie die im Amtsblatt der Europäischen Union (EU) veröffentlichten technischen Durchführungsstandards in englischer und deutscher Sprache. Bei drei der technischen Durchführungsstandards sind zusätzlich die Dokumente in anderen Formaten als Arbeitshilfe aufgeführt. Für den technischen Durchführungsstandard zu den Übergangsmaßnahmen für Aktienrisiken (Implementing technical standards with regard to procedures for the application of the transitional measure for the calculation of the equity risk sub-module) ist der endgültige Bericht von EIOPA aufgeführt; die Veröffentlichung im Amtsblatt der EU ist noch ausstehend. Für den technischen Durchführungsstandard über die Meldebögen des aufsichtlichen Berichtswesens hat EIOPA im ersten Halbjahr 2016 eine Anpassung konsultiert (EIOPA Konsultation Nr. 16/004). Der endgültige Bericht von EIOPA zu der Anpassung des technischen Durchführungsstandards ist zur Information aufgeführt; die Veröffentlichung im Amtsblatt der EU ist noch ausstehend.

Englische Originalversion
Deutsche Übersetzung
(Wird hier veröffentlicht, sobald verfügbar.)
Quantitative Anforderungen (Säule 1)
Implementing technical standards with regard to the procedures to be followed for the supervisory approval of the application of a matching adjustmentTechnischer Durchführungsstandard für die Verfahren zur aufsichtlichen Genehmigung der Anwendung einer Matching-Anpassung
Implementing technical standards with regard to the procedures to be used for granting supervisory approval for the use of ancillary own-fund itemsTechnischer Durchführungsstandard für die Verfahren zur aufsichtlichen Genehmigung der Verwendung ergänzender Eigenmittelbestandteile
Implementing technical standards with regard to the supervisory approval procedure to use undertaking-specific parametersTechnischer Durchführungsstandard für die Verfahren zur aufsichtlichen Genehmigung der Verwendung unternehmensspezifischer Parameter
Implementing technical standard with regard to the procedure concerning the approval of an internal modelTechnischer Durchführungsstandard hinsichtlich des Verfahrens zur Genehmigung eines internen Modells
Implementing technical standard with regard to the process to reach a joint decision on the application to use a group internal modelTechnischer Durchführungsstandard hinsichtlich des Prozesses zur Erzielung einer gemeinsamen Entscheidung über den Antrag auf Verwendung eines gruppeninternen Modells
Implementing technical standard with regard to regional goverments and local authorities treated as exposuresTechnischer Durchführungsstandard im Hinblick auf die Verzeichnisse regionaler und lokaler Gebietskörperschaften
Implementing technichal standard with regard to the equity index for the symmetric adjustment for the standard euity capital chargeTechnischer Durchführungsstandard in Bezug auf den Aktienindex für die symmetrische Anpassung der Standardkapitalanforderung
Implementing technical standard with regard to the adjusted factors to calculate the capital requirement for currency risk for currencies pegged to the euro in accordance on adjustment for pegged currencies Technischer Durchführungsstandard in Bezug auf die angepassten Faktoren zur Berechnung der Kapitalanforderung für das Wechselkursrisiko für an den Euro gekoppelte Währungen
Implementing technical standard on the health risk equalisation systems standard deviations
Technischer Durchführungsstandard in Bezug auf Standardabweichungen bei gesundheitsbasierten Risikoausgleichssystemen
Final report on the implementing technical standards with regard to procedures for the application of the transitional measure for the calculation of the equity risk sub-module
Governance und ORSA (Säule 2)
Implementing technical standard with regards to the procedures for decisions to set, calcualte and remove capital add-onsTechnischer Durchführungsstandard in Bezug auf die Verfahren für Beschlüsse zur Festsetzung, Berechnung und Aufhebung von Kapitalaufschlägen

Implementing technical standards on the procedures for assessing external credit assessments

Technischer Durchführungsstandard für die Verfahren zur Bewertung externer Ratings

Berichtswesen und Veröffentlichungspflichten (Säule 3)
Implementing technical standard on the templates submission NSATechnische Durchführungsstandards über die Meldebögen des aufsichtlichen Berichtswesens
Final report on public consultation No.16/004 on the proposal for amendments to Implementing Technical Standards on the templates for the submission of information to the supervisory authorities

Arbeitshilfe:

Implementing technical standard on the templates for the submission of information to the supervisory authorities

Arbeitshilfe:

Technischer Durchführungsstandard über die Meldebögen für die Übermittlung von Information an die Aufsichtsbehörde

Annex 1Anhang 1
Annex 2Anhang 2
Annex 3Anhang 3
Annex 4Anhang 4
Annex 5Anhang 5
Annex 6Anhang 6
Implementing technical standards with regard to the procedures, formats and templates of the solvency and financial condition reportTechnische Durchführungsstandards hinsichtlich der Verfahren, Formate und Meldebögen für den Bericht über Solvabilität und Finanzlage

Arbeitshilfe

Implementing Technical Standard on the procedures, formats and templates of the solvency and financial condition report

Arbeitshilfe

Technischen Durchführungsstandards über die Verfahren, Formate und Meldebögen für den Bericht über Solvabilität und Finanzlage

Annex 1Anhang 1
Annex 2Anhang 2
Annex 3Anhang 3
Weitere Standards
Implementing technical standard with regard to the procedures for supervisory approval to establish special purpose vehicles, for the cooperation and exchange of information between supervisory authorities regarding special purpose vehicles as well as to set out formats and templates for information to be reported by special purpose vehicles in accordance with Directive 2009/138/EC of the European Parliament and of the CouncilTechnischer Durchführungsstandard hinsichtlich der Verfahren für die aufsichtliche Genehmigung für die Errichtung von Zweckgesellschaften, für die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch zwischen den Aufsichtsbehörden im Hinblick auf Zweckgesellschaften sowie zur Festlegung der Formate und Muster für die von Zweckgesellschaften gemäß der Richtlinie 2009/138/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vorzulegenden Angaben
Implementing technical standard with regard to the procedures and templates for the submission of information to the group supervisor and for the exchange of information between supervisory authorities Technischer Durchführungsstandard im Hinblick auf die Verfahren und Muster für die Übermittlung der Informationen an die für die Gruppenaufsicht zuständige Behörde und für den Informationsaustausch zwischen den Aufsichtsbehörden
Implementing technical standard on the templates for the disclosure NSATechnischer Durchführungsstandard für die Meldeboegen Offenlegung Aufsichtsbehörde

Arbeitshilfe

Implementing technical Standard on the templates and structure of the disclosure of specific information by supervisory authorities

Arbeitshilfe

Technischen Durchführungsstandards über die Meldebögen und die Struktur für die von den Aufsichtsbehörden offenzulegenden Informationen

Annex 1Anhang 1
Annex 2Anhang 2
Annex 3Anhang 3

Ebene 3: Aufsichtliche Leitlinien und Empfehlungen

Darüber hinaus erarbeitet EIOPA auf Ebene 3 aufsichtliche Leitlinien und Empfehlungen. Sinn und Zweck dieser Leitlinien und Empfehlungen ist es, innerhalb des Europäischen Finanzaufsichtssystems (ESFS) kohärente, effiziente und wirksame Aufsichtspraktiken zu schaffen und eine gemeinsame, einheitliche und kohärente Anwendung des Unionsrechts sicherzustellen. Die Leitlinien, nicht jedoch die erläuternden Texte, werden durch EIOPA in alle offiziellen EU-Sprachen übersetzt und anschließend auf der EIOPA-Website veröffentlicht. Die BaFin hat die Übersetzung der erläuternden Texte in die deutsche Sprache selbst veranlasst, um weitere Hilfestellung zu bieten. Nach der Veröffentlichung der Leitlinien müssen die nationalen Aufsichtsbehörden in einem zweimonatigen Comply-or-explain-Verfahren für jede einzelne Leitlinie erklären, ob sie sie anwenden werden oder nicht und im letzteren Fall die Nichtanwendung begründen.

Nachfolgend finden Sie die von EIOPA veröffentlichten Leitlinien zu Solvency II in deutscher und englischer Sprache. Ebenfalls aufgeführt sind die Leitlinien über die Berichterstattung zum Zwecke der finanziellen Stabilität. Betreffend der Leitlinien über die Berichterstattung und die Veröffentlichung hat EIOPA im ersten Halbjahr 2016 eine Anpassung konsultiert (EIOPA Konsultatione Nr. 16/004). Der endgültige Bericht zu der Anpassung der Leitlinien ist zur Information aufgeführt; die Veröffentlichung in allen offiziellen EU-Sprachen ist noch ausstehend. Zur englischen Version sind zusätzlich auch die finalen Berichte (final reports) angegeben. Diese enthalten die erläuternden Texte zu den Leitlinien. Die BaFin hat die Übersetzung dieser Texte für Deutschland veranlasst, um weitere Hilfestellung zu bieten. Soweit diese bereits verfügbar sind, sind sie nachfolgend mit aufgeführt. Inhaltlich handelt es sich um eine Eins-zu-eins-Übersetzung. Sollten sich dennoch in dem deutschen Text Zweifelsfragen des Verständnisses oder der Auslegung ergeben, so ist der von EIOPA offiziell veröffentlichte englische Text ausschlaggebend.


Englische OriginalversionDeutsche Übersetzung
(Wird hier veröffentlicht, sobald verfügbar.)
Quantitative Anforderungen (Säule 1)

Guidelines on recognition and valuation of assets and liabilities other than technical provisions

Final Report on the public consultation CP-14-043 Guidelines on Valuation assets and liabilities

Leitlinien für den Ansatz und die Bewertung von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten, bei denen es sich nicht um versicherungstechnische Rückstellungen handelt

Erläuterungen zu Leitlinien für den Ansatz und die Bewertung von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten, bei denen es sich nicht um versicherungstechnische Rückstellungen handelt

Guidelines on the implementation of the long-term gurantee measures

Final Report on the public consultation CP-14-049 Guidelines on long term guarantees and transitional measures

Leitlinien für die Umsetzung von langfristigen Garantien

Erläuternde Texte zu Leitlinien für die Umsetzung von langfristigen Garantien

Guidelines on valuation of technical provisions

Final Report on the public Consultation No. 14/036 on Guidelines on valuation of technical provisions

Leitlinien zur Bewertung von versicherungstechnischen Rückstellungen

Erläuternde Texte zu Leitlinien zur Bewertung von versicherungstechnischen Rückstellungen

Guidelines on contract boundaries

Final Report on Public Consultation No. 14/036 on Guidelines on contract boundaries

Leitlinien zu Vertragsgrenzen

Erläuternde Texte zu Leitlinien zu Vertragsgrenzen

Guidelines on classification of own funds

Final Report on Public Consultation No. 14/036 on Guidelines on classification of own funds

Leitlinien zur Einstufung der Eigenmittel

Erläuternde Texte zu Leitlinien zur Einstufung der Eigenmittel

Guidelines on ancillary own funds

Final Report on Public Consultation No.14/036 on Guidelines on ancillary own funds

Leitlinien zu ergänzenden Eigenmitteln

Erläuternde Texte zu Leitlinien zu ergänzenden Eigenmitteln

Guidelines on ring-fenced funds

Final Report on Consultation No. 14/036 on Guidelines on ring-fenced funds

Leitlinien zu Sonderverbänden

Erläuternde Texte zu Leitlinien zu Sonderverbänden

Guidelines on treatment of related undertakings, including participations

Final Report on Public Consultation No. 14/036 on Guidelines on treatment of related undertakings, including participations

Leitlinien zur Behandlung von verbundenen Unternehmen, einschließlich Beteiligungen

Erläuternde Texte zu Leitlinien zur Behandlung von verbundenen Unternehmen, einschließlich Beteiligungen

Guidelines on outwards reinsurance arrangements to the non-life underwriting risk sub-module

Final Report on Public Consultation No. 14/036 on Guidelines on application of outwards reinsurance arrangements to the non-life underwriting risk sub-module

Leitlinien über die Berücksichtigung von Vereinbarungen über passive Rückversicherung im Untermodul Nichtlebenskatastrophenrisiko

Erläuternde Texte zu Leitlinien über die Berücksichtigung passiver Rückversicherung im Untermodul Nichtlebenskatastrophenrisiko

Guidelines on application of life underwriting risk module

Final Report Public Consultation No. 14/036 on Life URA

Leitlinien zur Anwendung des lebensversicherungstechnischen Risikomoduls

Erläuternde Texte zu Leitlinien zur Anwendung des lebensversicherungstechnischen Risikomoduls

Guidelines on basis risk

Final Report Public Consultation No. 14/036 on basis risk

Leitlinien zum Basisrisiko

Erläuternde Texte zu Leitlinien zum Basisrisiko

Guidelines on group solvency

Final Report Public Consultation No. 14/036 on group solvency

Leitlinien zur Gruppensolvabilität

Erläuternde Texte zu Leitlinien zur Gruppensolvabilität

Guidelines on health catastrophe risk sub-module

Final Report Public Consultation No. 14/036 on Health Cat

Leitlinien zum Untermodul Krankenversicherungskatastrophenrisiko

Erläuternde Texte zu Leitlinien zum Untermodul Krankenversicherungskatastrophenrisiko

Guidelines on look-through approach

Final Report Public Consultation No. 14/036 on look-through approach

Leitlinien bezüglich des Look-Through-Ansatzes

Erläuternde Texte zu Leitlinien bezüglich des Look-Through-Ansatzes

Guidelines on the loss-absorbing capacity of technical provisions and deferred taxes

Final Report Public Consultation No. 14/036 on Loss Absorbing cap

Leitlinien zur Verlustausgleichsfähigkeit der versicherungstechnischen Rückstellungen und latenten Steuern

Erläuternde Texte zu Leitlinien zur Verlustausgleichsfähigkeit der versicherungstechnischen Rückstellungen und latenten Steuern

Guidelines on the treatment of market and counterparty risk exposures in the standard formula

Final Report on Public Consultation No. 14/036 on Market counterparty

Leitlinien zum Umgang mit Markt- und Gegenparteirisikopositionen in der Standardformel

Erläuternde Texte zu Leitlinien zum Umgang mit Markt- und Gegenparteirisikopositionen in der Standardformel

Guidelines on the use of internal models

Final Report on Public Consultation No. 14/019 on use of internal models

Leitlinien zur Verwendung interner Modelle

Erläuternde Texte zu Leitlinien zur Verwendung interner Modelle

Guidelines on undertaking-specific parameters

Final Report on Public Consultation No. 14/036 on USP

Underlying Assumptions

Leitlinien zu unternehmensspezifischen Parametern

Erläuternde Texte zu Leitlinien zu unternehmensspezifischen Parametern

Zugrunde liegende Annahmen der Standardformerl für die Berechnung der Solvenzkapitalanforderung

Governance und ORSA (Säule 2)

Guidelines on system of governance

Technichal Annex

Final Report on Public Consultation No. 14/017 on system of Governance

Leitlinien zum Governance-System

Erläuternde Texte zu Leitlinein zum Governance-System

Guidelines on own risk and solvency assessment (ORSA)

Final Report on Public Consultation No. 14/017 on Final Report ORSA

Leitlinien für die unternehmenseigene Risiko- und Solvabilitätsbeurteilung

Erläuternde Texte Leitlinien zu Leitlinien für die unternehmenseigene Risiko- und Solvabilitätsbeurteilung

Guidelines on the Extension of the Recovery Period

Final Report on the public consultation CP-14-046 Guidelines on extension of the recovery period

Leitlinien für die Verlängerung der Frist für die Wiederherstellung gesunder Finanzverhältnisse im Falle außergewöhnlicher widriger Umstände

Erläuternde Texte zu Leitlinien für die Verlängerung der Frist für die Wiederherstellung gesunder Finanzverhältnisse im Falle außergewöhnlicher widriger Umstände

Berichtswesen und Veröffentlichungspflichten (Säule 3)

Guidelines on the methods for determining the market shares for reporting

Final Report on the public consultation CP-14-044 Guidelines on methods to determine the market share for the purpose of exemptions to supervisory reporting

Leitlinien zu den Methoden für die Bestimmung von Marktanteilen für die Berichterstattung

Guidelines on reporting for financial stability purposes

Technical Annex A

Technical Annex B

Final Report on the public consultation CP-14-045 Guidelines on financial stability reporting

Annexes to final Report on the public consultation CP-14-045 Guidelines on financial stability reporting

Leitlinien über die Berichterstattung zum Zwecke der finanziellen Stabilität

Guidelines on reporting and public disclosure

Final Report on the public consultation CP-14-047 Guidelines on reporting and disclosure

Leitlinien über die Berichterstattung und die Veröffentlichung

Erläuternde Texte zu Leitlinien über die Berichterstattung und die Veröffentlichung

Final report on public consultation No.16/004 on the proposal for amendments to Implementing Technical Standards on the templates for the submission of information to the supervisory authorities

Guidelines on the exchange of information within colleges

Final Report on the public consultation CP-14-050 Guidelines on exchange of information on a systematic basis within colleges

Leitlinien zum systematischen Informationsaustausch innerhalb von Kollegien

Erläuternde Texte zu Leitlinien zum systematischen Informationsaustausch innerhalb von Kollegien

Guidelines on the supervision of branches of third country insurance undertakings

Technical Annexes

Final Report on the public consultation CP-14-048 Guidelines on third country branches

Leitlinien für die Beaufsichtigung von Zweigniederlassungen von Versicherungsunternehmen aus Drittländern
Weitere Leitlinien

Guidelines on operational functioning of colleges

Final Report on Public Consultation No. 14/010 on the operational functioning of colleges

Leitlinien zur operativen Funktionsweise von Kollegien

Erläuternde Texte zu Leitlinien zur operativen Funktionsweise von Kollegien

Guidelines on supervisory review process

Supervisory Review Process Framework

Final Report on Public Consultation No. 14/016 on guidelines on supervisory review process

Leitlinien zum aufsichtlichen Überprüfungsverfahren

Rahmen für das aufsichtliche Überprüfungsverfahren

Erläuternde Texte zu Leitlinien zum aufsichtlichen Überprüfungsverfahren

Guidelines on the methodology for equivalence assessments by national supervisory authorities under Solvency II

Final Report on Public Consultation No. 14/015 on methodology for equivalence

Methodische Leitlinien für die Bewertung der Gleichwertigkeit durch nationale Aufsichtsbehörden gemäß Solvabilität II

Erläuternde Texte zu Leitlinien für die Bewertung der Gleichwertigkeit durch nationale Aufsichtsbehörden gemäß Solvabilität II

Comply-or-Explain Verfahren zu EIOPA-Leitlinien

Wenn EIOPA Leitlinien oder Empfehlungen veröffentlicht, müssen die Aufsichtsbehörden der Mitgliedstaaten sie innerhalb von zwei Monaten darüber informieren, ob sie diesen nachkommen oder nachzukommen beabsichtigen. Falls dies nicht der Fall ist, müssen sie dies EIOPA unter Angabe der Gründe mitteilen. Dieser Prozess wird als Comply-or-Explain-Verfahren bezeichnet. Die Erklärungen der nationalen Aufsichtsbehörden werden von EIOPA veröffentlicht.

Die BaFin wird grundsätzlich alle bislang veröffentlichten EIOPA-Leitlinien zu Solvency II beachten und anwenden. Sie erwartet daher von den Unternehmen, dass diese den gesetzlichen Vorgaben zu Solvency II in einer Art und Weise nachkommen, die mit den Auslegungen dieser Vorgaben durch die Leitlinien konform ist.

Einige wenige Leitlinien hält die BaFin zwar für inhaltlich akzeptabel, kann sie jedoch nicht vollständig anwenden, weil rechtliche Hindernisse bestehen oder weil die Leitlinien die umfassende Anwendung des Proportionalitätsprinzips behindern könnten. Dies hat sie EIOPA gegenüber erklärt.

Die Hindernisse, die einer vollständigen Anwendung in diesen Einzelfällen im Weg stehen, betreffen in der Regel nur einen Teil der jeweiligen Leitlinie. Die BaFin wird diese Leitlinien daher teilweise anwenden, nämlich soweit keine Hindernisse bestehen. Die Unternehmen sollten also auch diese Leitlinien berücksichtigen.

Die nachfolgende Tabelle führt die Leitlinien auf, die von der BaFin nicht vollständig angewendet werden, und beschreibt den Umfang der teilweisen Anwendung der Leitlinie:

LeitlinieUmfang der Anwendung
Leitlinien zu den Vertragsgrenzen
Leitlinie 5: Entbündeln des VertragsDie Leitlinie besteht aus den Absätzen 1.14 bis 1.17. Absatz 1.14 wird insoweit angewendet, dass für die Beurteilung, ob ein Vertrag entbündelt werden kann, eine Betrachtung am Bewertungsstichtag ausreichend ist. Die Absätze 1.15 bis 1.17 werden vollständig angewandt.
Leitlinie 7: Schätzung der VerpflichtungenDie Leitlinie besteht aus den Absätzen 1.21 und 1.22. Absatz 1.21 wird insoweit angewendet, dass für die Feststellung, ob Einzelheiten eines Vertrags oder der Gesamtumfang der sich aus einem Vertrag ergebenden Verpflichtungen Versicherungs- oder Rückversicherungsunternehmen nicht verfügbar sind, eine Betrachtung am Bewertungsstichtag ausreichend ist.
Absatz 1.22 wird vollständig angewandt.
Leitlinien zur Bewertung von versicherungstechnischen Rückstellungen
Leitlinie 31: Änderung des Ansatzes zur Aufteilung der GemeinkostenDie Leitlinie wird teilweise angewendet. Eine Änderung der Grundlage der Zuordnung von Gemeinkosten ist zulässig, wenn der neue Ansatz der aktuellen Situation in angemessener Weise Rechnung trägt.
Leitlinien zur Einstufung der Eigenmittel
Leitlinie 12: Rückzahlung oder TilgungDie Anwendung der Leitlinie beschränkt sich auf nachrangige Verbindlichkeiten.
Leitlinien zur Verlustausgleichsfähigkeit der versicherungstechnischen Rückstellungen und latenten Steuern
Leitlinie 6: Detailtiefe der Berechnung
Leitlinie 8: Zuordnung von Verlusten
Die Anwendung dieser Leitlinien erfolgt in dem Umfang, wie dies mit dem Proportionalitätsprinzip vereinbar ist. Dies bedeutet, dass es für die Berücksichtigung sämtlicher wesentlicher und maßgeblicher Vorschriften der geltenden Steuerregelungen ausreichend ist, hierbei nur die für das Unternehmen wesentlichen und maßgeblichen Vorschriften einzubeziehen.
Leitlinien zur Gruppensolvabilität
Leitlinie 5: Versicherungs- oder Rückversicherungsunternehmen, Versicherungsholdinggesellschaft oder gemischte Finanzholdinggesellschaft mit Sitz in einem Drittland als MutterunternehmenDie Leitlinie besteht aus den Absätzen 1.14 bis 1.17. Die Anwendung beschränkt sich auf die Absätze 1.14 und 1.17.
Leitlinien zum Governance-System
Leitlinie 14: Outsourcing von SchlüsselfunktionenDie Leitlinie besteht aus den Absätzen 1.46 und 1.47. Absatz 1.46 wird vollständig angewendet. Die Anwendung von Absatz 1.47 erfolgt unter dem Verständnis, dass die vom Unternehmen benannte Person, die die Gesamtverantwortung für die ausgelagerte Schlüsselfunktion trägt, nicht notwendig auch im Unternehmen beschäftigt sein muss, sondern unter bestimmten Bedingungen auch in anderen Unternehmen derselben Gruppe angestellt sein kann.
Leitlinien für die unternehmenseigene Risiko- und Solvabilitätsbeurteilung
Leitlinie 16: Berichterstattung an die AufsichtsbehördenDie Leitlinie besteht aus den Absätzen 1.30 und 1.31. Absatz 1.30 der Leitlinie sieht vor, dass der ORSA-Bericht für die Gruppe in derselben Sprache verfasst sein sollte wie der regelmäßige aufsichtliche Bericht für die Gruppe. Die BaFin wird bei den unter ihrer Aufsicht stehenden Gruppen in dem Fall, dass der regelmäßige aufsichtliche Bericht für die Gruppe in einer anderen Sprache als Deutsch verfasst ist, dies nicht einfordern, jedoch bei der Gruppe anfragen, ob der ORSA-Bericht in die gleiche Sprache wie der regelmäßige aufsichtliche Bericht übersetzt werden kann. Absatz 1.31 wird nicht angewendet.

Ebene 4: Überwachung der einheitlichen Umsetzung

Die Ebene 4 sieht eine Überwachung der einheitlichen nationalen Umsetzung der EU-Vorschriften durch die Europäische Kommission in intensiver Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten und EIOPA vor.

Auslegungsentscheidungen der BaFin

Mit dem Inkrafttreten des neuen Aufsichtssystems hat die BaFin Verlautbarungen aus der Vorbereitungsphase von Solvency II in Auslegungsentscheidungen überführt.

Darüber hinaus hat die BaFin Auslegungsentscheidungen zur Anwendung der quantitativen Anforderungen (Säule 1) unter Solvency II getroffen. Bereits im Mai 2014 hatte die BaFin entsprechende Erläuterungen in Bezug auf Besonderheiten des deutschen Markts veröffentlicht. Diese hat sie für die Anwendung unter Solvency II in Auslegungsentscheidungen überführt und um weitere Themen ergänzt. Ziel ist es sicherzustellen, dass die Versicherer die Säule-1-Bestimmungen konsistent auf Besonderheiten des deutschen Markts anwenden. .

geändert am 26.04.2016

Auslegungsentscheidungen

weitere Auslegungsentscheidungen

Fanden Sie den Beitrag hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback