BaFin

Thema Verbraucherschutz Verbraucherbeirat der BaFin

Der Verbraucherbeirat berät die BaFin aus Verbrauchersicht bei der Erfüllung ihrer Aufsichtsaufgaben. Hierzu kann er aktuelle Entwicklungen im Bereich der Bank- und Versicherungsgeschäfte, der Finanzdienstleistungen und Finanzinstrumente aus Verbrauchersicht („Verbrauchertrends“) erfassen, analysieren und der BaFin darüber berichten.

Der 12-köpfige Verbraucherbeirat besteht aus drei Vertretern der Wissenschaft, vier Vertretern von Verbraucher- oder Anlegerschutzorganisationen und drei Mitarbeitern außergerichtlicher Streitschlichtungssysteme sowie einem Vertreter des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) und einem Vertreter der Gewerkschaften.

Mitglieder des Verbraucherbeirats

Mitglieder des Verbraucherbeirats Mitglieder des Verbraucherbeirats (v.l.n.r.): Dorothea Mohn, Jella Benner-Heinacher, Stephan Kühnlenz, Prof. Dr. Peter Rott, Gabriele Meister, Andrea Heyer, Prof. Dr. Petra Buck-Heeb, Dr. Peter Frellesen, Prof. Dr. Günter Hirsch, Prof. Dr. Christoph Brömmelmeyer, Dr. Erich Paetz; verhindert war Maximilian Fuhrmann. (c) BaFin Mitglieder des Verbraucherbeirats

Stand: Oktober 2018

Vertreter der Wissenschaft
Prof. Dr. Brömmelmeyer, Christoph
Prof. Dr. Buck-Heeb, Petra
Prof. Dr. Rott, Peter

Vertreter von Verbraucher- oder Anlegerschutzorganisationen
Benner-Heinacher, Jella
Heyer, Andrea
Kühnlenz, Stephan
Mohn, Dorothea (Vorsitzende)

Vertreter außergerichtlicher Streitschlichtungssysteme
Dr. Frellesen, Peter
Prof. Dr. Hirsch, Günter
Meister, Gabriele

Vertreter des BMJV
Dr. Paetz, Erich

Vertreter der Gewerkschaften
Fuhrmann, Maximilian

geändert am: 22.10.2018

Fanden Sie den Beitrag hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Veröffentlichungen zum Thema

Ver­öf­fent­li­chung nach § 11a Ab­satz 1 Verm­An­lG

Erfüllung der Verpflichtungen gegenüber dem Anleger verschiebt sich. Möglicher Ausfall von Forderungen

te So­lar Sprint IV GmbH & Co. KG: Er­fül­lung der Ver­pflich­tun­gen ge­gen­über dem An­le­ger ver­schiebt sich. Mög­li­cher Aus­fall von For­de­run­gen

Die BaFin macht gemäß § 11a Absatz 2 Vermögensanlagengesetz (VermAnlG) eine Veröffentlichung der te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG gemäß § 11a Absatz 1 VermAnlG bekannt.

Anlagen

„Kla­rer Be­trug! Ich bit­te um Prü­fung!“ – Wenn sich An­le­ger bei der Ba­Fin über die Fest­stel­lung von Prei­sen be­schwe­ren

Bei der Preisfeststellung und dem Handel mit Anlagezertifikaten und Hebelprodukten wittern Anleger mitunter Betrug oder Manipulation auf Seiten des Emittenten. Das zeigt sich bei Beschwerden, die bei der BaFin eingehen, und im direkten Austausch mit Anlegern auf Börsentagen und Messen. Meist geht es dabei um die Höhe der gestellten Kurse oder um temporäre Kursaussetzungen. In der Regel hat aber …

In­for­ma­ti­ons­blatt zum Fach­ver­fah­ren PRIIPs-VO

In diesem Fachinformationsblatt wird der Weg zu einer erfolgreichen Meldung beschrieben. Aufgrund der anhaltenden Entwicklung des MVP Portals können sich fortlaufend Änderungen ergeben.

Ge­plan­te Be­schrän­kung von CFD: Stel­lung­nah­me noch bis zum 10. Ja­nu­ar

Die BaFin hat am 20. Dezember 2018 den Entwurf einer Allgemeinverfügung veröffentlicht, mit der die Vermarktung, der Vertrieb und der Verkauf von finanziellen Differenzkontrakten (Contracts for DifferenceCFD) an Privatkunden in Deutschland beschränkt werden sollen.

Anlagen

Alle Dokumente