BaFin

Grundlagen & Organisation

Eine wichtige Richtschnur für das Handeln der BaFin ist ihre Satzung. Diese enthält Regelungen über Aufbau und Organisation sowie Rechte und Pflichten der BaFin. Außerdem werden hier die Aufgaben und Befugnisse des Aufsichtsorgans der Aufsichtsbehörde, ihres Verwaltungsrates, sowie Einzelheiten zum Haushaltsplan geregelt. Daneben richtet die BaFin ihr Aufsichthandeln auch an dem Leitbild aus, das sie sich kurz nach ihrer Gründung gegeben hat. Die Aufsicht soll danach auf nationaler wie auf internationaler Ebene Risiken für das deutsche Finanzsystem begrenzen und dafür sorgen, dass der Finanzplatz Deutschland funktionsfähig und integer bleibt.

Als Bestandteil der Bundesverwaltung untersteht die BaFin der Rechts- und Fachaufsicht des Bundesministeriums der Finanzen, in deren Rahmen die Recht- und Zweckmäßigkeit des Verwaltungshandelns der BaFin überwacht wird.

Zum 1. Januar 2016 wurden wesentliche Bereiche der BaFin neu geordnet - auch vor dem Hintergrund neuer Aufgaben, etwa im Verbraucherschutz. In einem Interview erläutert BaFin-Präsident Felix Hufeld die wichtigsten Neuerungen. Die aktuelle Organisationsstruktur finden Sie im Organigramm der BaFin.

geändert am 04.01.2016

Fanden Sie den Beitrag hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback