BaFin

Einführung der elektronischen Vergabe (e-Vergabe)

Hinweise zur Einführung der e-Vergabe

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat zum 01.08.2017 damit begonnen, die elektronische Vergabe (E-Vergabe) einzuführen. In Zukunft führt die BaFin dementsprechend ihre Vergabeverfahren sukzessive nicht mehr papierbasiert, sondern elektronisch über ein E-Vergabe-System durch.

Die BaFin nutzt hierfür das E-Vergabe-System DTVP (www.dtvp.de) der Cosinex GmbH.

Die E-Vergabe verläuft internetbasiert und passwortbezogen, das heißt, dass der komplette Vergabeprozess (insb. Veröffentlichung der Vergabeunterlagen, Einreichung von Angeboten, Einreichen und Beantworten von Bieterfragen) durch die BaFin und die Bieter PC-unterstützt über eine Internetplattform papierlos abgewickelt wird. Nach außen ist das System vollständig geschützt und somit – bis auf die Einsichtnahme in Bekanntmachungen – jedem fremden Zugriff entzogen.

Bei der E-Vergabe können Bewerber bzw. Bieter die Vergabeunterlagen auf elektronischem Wege erhalten und ihr Angebot auf elektronischem Weg einreichen. Bei allen Vergabeverfahren sind jedoch bis auf Weiteres auch schriftlich eingereichte Angebote weiterhin zugelassen.

Spätestens ab dem 18.10.2018 sind für europäische Verfahren nur noch elektronische Angebote zugelassen, vgl. §§ 9 Abs. 1, 53 Abs. 1, 81 S. 1 VgV; für nationale Verfahren gilt dies –sobald die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) in Kraft getreten ist- ab dem 01.01.2020, vgl. 7 Abs. 1, 38 Abs. 3 Unterschwellenvergabeordnung (UVgO). Die BaFin behält sich jedoch vor, ggf. schon zu einem früheren Zeitpunkt papierbasierte Angebote nicht mehr zuzulassen. Insofern empfiehlt die BaFin allen Bietern, sich bereits frühzeitig mit der Thematik „E-Vergabe“ vertraut zu machen.

Für die Einreichung elektronischer Angebote ist eine einmalige Bieterregistrierung über www.dtvp.de (sofern Sie nicht bereits dort registriert sind) für alle zukünftigen Vergabeverfahren erforderlich. Diese Anmeldung ist kostenlos.

Informationen über den Anbieter der E-Vergabe-Plattform und dessen Kontaktdaten erhalten Sie auf https://www.dtvp.de.

Das E-Vergabeverfahren für den Bieter in kurzen Zügen:

  • Registrierung bei https://www.dtvp.de/ (falls noch nicht geschehen). Keine Anmeldegebühr, keine Folgekosten.
  • Einsichtnahme in und Download von Vergabebekanntmachungen via https://www.dtvp.de/ bei Ausschreibungen und Bewerbung über die Plattform.
    Bearbeitung und Ausfüllen des E-Angebots am PC und Beifügen (Hochladen) der verlangten Nachweise (alle gängigen Datei-Formate möglich: pdf, rtf, tif, GEAB etc.). Hierbei sind die einzelnen vorbereiteten Eingabemasken zu befolgen.
  • Elektronische Versendung des abgeschlossenen vollständigen Angebots per Mausklick und Empfangsbestätigung.

Fanden Sie den Beitrag hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Zusatzinformationen