BaFin

Nutzung der elektronischen Vergabe (e-Vergabe)

Hinweise zur Nutzung der e-Vergabe

Ab einem Nettoauftragswert von 5.000,00 EUR führt die BaFin alle Vergabeverfahren über die Vergabeplattform des Deutschen Vergabeportals (DTVP; www.dtvp.de) durch. In Einzelfällen ist es möglich, dass auch Vergabeverfahren unterhalb von 5.000,00 EUR netto über die Vergabeplattform durchgeführt werden.

Die Teilnahme an der E-Vergabe ist kostenlos.

Die BaFin nimmt daher Angebote nur noch in elektronischer Form über die Vergabeplattform DTVP (https://www.dtvp.de) entgegen. Die Abgabe der Angebote auf dem Postweg ist regelmäßig ausgeschlossen. Für die Erarbeitung und Abgabe von Angeboten (auch von Teilnahmeanträgen) ist das Bietertool erforderlich. Das Bietertool erreichen Sie über den virtuellen Projektraum, nachdem Sie als registrierter Bieter automatisch für ein konkretes Vergabeverfahren freigeschaltet bzw. von der BaFin eingeladen wurden. In diesem Projektraum gibt es auf der linken Seite einen Button „Bietertool starten“. Wenn Sie diesen Button zum ersten Mal drücken, wird die Bietertool-Software heruntergeladen.

Für die Angebotserstellung werden die einschlägigen Datenverarbeitungswerkzeuge, Computer, Internetverbindung, aktueller Internetbrowser, Drucker & Scanner benötigt. Das Bietertool benötigt folgendes Programm: JAVA SE Runtime Environment. Unter dem Link:

https://support.cosinex.de/unternehmen/display/company/Informationen

kann die Software heruntergeladen werden.

Schriftliche Anfragen sind grundsätzlich über die Vergabeplattform einzureichen. Die Versendung der Bieterinformationen erfolgt ebenfalls über die Vergabeplattform. Interessierte Wirtschaftsteilnehmer sind angehalten, sich fortlaufend über eventuelle zusätzliche Informationen oder Änderungen der Vergabeunterlagen auf der Vergabeplattform zu informieren.

Bitte informieren Sie sich bei Ausschreibungen auch über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der BaFin.

Fanden Sie den Beitrag hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Zusatzinformationen