BaFin

Thema MVP Portal PSD2-Zahlungssicherheitsvorfälle

Meldungen nach § 54 Absatz 1 Satz 1 ZAG

Durch das Gesetz zur Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie wird das Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG) neu gefasst. Die Neufassung, die am 13.01.2018 in Kraft treten wird, sieht in § 54 Absatz 1 Satz 1 vor, dass ein Zahlungsdienstleister die BaFin unverzüglich über eine schwerwiegende Betriebs- und Sicherheitsvorfälle unterrichten muss. Diese Regelung ersetzt die bisherige Meldepflicht gemäß Nr. 3.2 des Rundschreiben 4/2015 (BA) - Mindestanforderungen an die Sicherheit von Internetzahlungen (MaSI).

Um dieser Meldepflicht nachzukommen, nutzen Sie bitte das MVP-Portal. Detaillierte Hinweise entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt.

Für die technische Implementierung finden Sie die entsprechenden Informationen in den auf dieser Seite bereit gestellten Dateien.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die E-Mail Adresse Zahlungssicherheitsvorfall-Meldung@bafin.de.

Ansprechpartner:
Bei fachlichen Fragen und Problemen
E-Mail: Zahlungssicherheitsvorfall-Meldung@bafin.de

Zum MVP Portal

geändert am: 23.11.2017

Ansprechpartner: MVP Sup­port­hot­li­ne
für technische Fragen und Probleme

E-Mail: mvp-support@bafin.de

Zusatzinformationen

Fanden Sie den Beitrag hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback