BaFin

Thema Zulassung Unternehmensdatenbank

Bevor Banken, Finanzdienstleister, Kapitalanlagegesellschaften, Versicherer oder Pensionsfonds ihren Geschäftsbetrieb aufnehmen können, benötigen sie eine schriftliche Erlaubnis der BaFin. Eine Ausnahme gilt für Unternehmen, die aus einem anderen Mitgliedsstaat des Europäischen Wirtschaftsraums stammen. Diese sind lediglich bei der BaFin anzumelden, falls sie in Deutschland im Wege des freien Dienstleistungsverkehrs grenzüberschreitend oder mit einer Niederlassung tätig werden wollen. Man spricht hier vom Notifikationsverfahren oder auch vom "Europäischen Pass".

Auf dieser Seite:

Welche Unternehmen eine Erlaubnis besitzen, notifiziert sind oder eine Repräsentanz in Deutschland unterhalten, können Sie mit einem Klick auf den Link "Direkt zur Unternehmensdatenbank" recherchieren. Bitte beachten Sie zuvor auch die Bedienungs- und Rechtshinweise.

Hinweis: Unternehmen mit Europäischem Pass nach MiFID

Die Veröffentlichung von Unternehmen aus dem EWR-Ausland, die nach § 53b KWG grenzüberschreitend nach Deutschland tätig werden, ist bis auf weiteres ausgesetzt. Die BaFin erreichen vermehrt Beschwerden von privaten Anlegern, die davon ausgingen, diese Unternehmen würden von der BaFin in vergleichbarem Maße wie inländische Institute beaufsichtigt und im Vertrauen darauf eine Geschäftsbeziehung eingingen. Dieser Eindruck entstand, da die Registrierung bei der BaFin werbend – teilweise unter Verwendung des BaFin-Logos – eingesetzt wurde, um den Eindruck vermeintlicher Seriosität zu erwecken. Aus Gründen des Verbraucherschutzes erscheinen grenzüberschreitend tätige Unternehmen daher bis zur Abstellung dieses Missstands nicht in der Unternehmensdatenbank, um den werbenden Einsatz der Registrierung zu unterbinden bzw. zu erschweren.

Bedienungshinweise zur Unternehmensdatenbank

Um nach einzelnen Unternehmen zu suchen, geben Sie bitte den jeweiligen Namen in das Suchfeld "Unternehmen" ein. Neben dem Namen und der Anschrift führen die Suchergebnisse auch die einzelnen Erlaubnisse bzw. Tätigkeiten auf. Mit dem Auswahlfeld "Kategorie" können Sie die Suche auf bestimmte Unternehmensarten (z.B. "Kreditinstitute" oder "Lebensversicherer") beschränken. Wenn Sie das Suchfeld "Unternehmen" frei lassen, erhalten Sie eine Gesamtliste aller in der Datenbank gelisteten Unternehmen bzw. aller Unternehmen einer bestimmten Kategorie. Über die Buchstabenfelder haben Sie zudem die Möglichkeit, die Unternehmen mit dem jeweiligen Anfangsbuchstaben zu filtern. "Sonstige" filtert Unternehmen, die mit Zahlen, Umlauten oder Sonderzeichen beginnen.

Die Suche funktioniert unabhängig davon, ob Sie den Suchbegriff groß oder klein schreiben. Wollen Sie nach einem Namensbestandteil suchen, der nicht am Anfang des Unternehmensnamens steht, müssen Sie dem Suchbegriff ein * voranstellen. Unabhängig davon fügt die Software automatisch ein * am Ende des Suchbegriffs an. Sie müssen also Unternehmensnamen nicht vollständig ausschreiben. Generell sind als Platzhalter nur * für eine beliebige Buchstabenfolge und ? für einen einzelnen Buchstaben möglich.

Rechtshinweise zu den Datenbanken & Listen

Alle Daten und Angaben in den hier veröffentlichten Datenbanken und Listen sind sorgfältig zusammengestellt worden, eine Haftung der BaFin für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben ist jedoch ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zu Schlichtungsstellen. Auch übernimmt die BaFin keine Gewähr für den Bestand und die Qualität bestimmter von den Instituten angebotener Anlageprodukte oder für die Erzielbarkeit etwa prognostizierter Erträge.

Direkt zur Unternehmensdatenbank

geändert am 23.06.2017

Fanden Sie den Beitrag hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Zusatzinformationen

Wichtige Hinweise: Hin­wei­se Un­ter­neh­mens­da­ten­bank zum KAGB

Es werden derzeit nur aktive Erlaubnisse nach Investmentgesetz (InvG) und Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) ohne Angabe des Erteilungsdatums angezeigt.

Wichtige Hinweise: Hin­wei­se Un­ter­neh­mens­da­ten­bank

Bitte beachten Sie den Haftungs- und Gewährleistungsausschluss sowie die Erläuterungen zu den Unternehmenslisten.

Englische Version

Veröffentlichungen zum Thema

Br­e­xit - Ba­Fin-Exe­ku­tiv­di­rek­tor Rai­mund Rö­se­ler: „Wir den­ken prag­ma­tisch, aber lee­re Hül­len ak­zep­tie­ren wir nicht“

Der Brexit, der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union, wirft seine Schatten auch im Finanzsektor längst voraus. So wird voraussichtlich der Europäische Pass für Unternehmen mit Sitz in UK seine Gültigkeit verlieren, mit dem diese bislang in anderen EU-Mitgliedstaaten Geschäfte betreiben können.

Check­lis­te: Zu­las­sung als Kre­dit­in­sti­tut

Die vorstehende Checkliste versteht sich als Hilfestellung für die Vorbereitung eines Antrags auf Erteilung einer Bankerlaubnis. Sie beansprucht keine Vollständigkeit.

Ge­ne­ral Good Re­qui­re­ments in Ger­ma­ny

Pursuant to Article 146 of the Solvency II Directive (Directive 2009/138/EC) BaFin, in its capacity as host supervisor, informs the home supervisory authorities about the laws and provisions an insurance undertaking domiciled in a member state of the European Community or in another signatory state to the Agreement on the European Economic Area must comply with for the general good, if the …

Grie­chi­sche Ver­si­che­rungs­auf­sicht er­öff­net In­sol­venz­ver­fah­ren über zwei grie­chi­sche Ver­si­che­rer

Die griechische Versicherungsaufsicht Bank of Greece hat der BaFin mitgeteilt, dass sie mit Verfügung vom 15. Mai 2017 der International Life, Life Insurance Company SA und der International Life, General Insurance Company SA endgültig die Erlaubnis entzogen hat, Versicherungsgeschäft zu betreiben. Als weitere Maßnahme hat die Bank of Greece über beide Versicherungsunternehmen das …

Alle Dokumente