BaFin

Sonstige aufgehobene Veröffentlichungen

Hier finden Sie eine Liste mit sonstigen Veröffentlichungen, die von der BaFin aufgehoben oder außer Kraft gesetzt wurden.


aufgehobene Veröffentlichung aufgehoben durch

Bekanntmachungen

Bekanntmachungen WA (bis 2006)

Bekanntmachung des Bundesaufsichtsamtes für das Kreditwesen und des Bundesaufsichtsamtes für den Wertpapierhandel über Anforderungen an Verhaltensregeln für Mitarbeiter der Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute in Bezug auf Mitarbeitergeschäfte vom 07.06.2000 Schreiben vom 23.10.2007
Bekanntmachung zur Mitteilung kursbeeinflussender Tatsachen durch ausländische Emittenten vom 11.08.1998 aufgehoben
Leitfaden "Insiderhandelsverbote und Ad-hoc-Publizität" vom April 1998 aufgehoben
Bekanntmachung zum Verhältnis von Regelpublizität von Ad-hoc-Publizität vom 09.07.1996 aufgehoben
Bekanntmachung zur Veröffentlichung und Mitteilung kursbeeinflussender Tatsachen vom 29.01.1996 aufgehoben
Bekanntmachung zu Mitteilungs- und Veröffentlichungspflichten bei Veränderungen des Stimmrechtsanteils an börsennotierten Gesellschaften nach §§ 21 ff. WpHG sowie zu erstmaligen Mitteilungs- und Veröffentlichungspflichten nach § 41 WpHG vom 29.12.1994 aufgehoben
Bekanntmachung zur Veröffentlichung und Mitteilung kursbeeinflussender Tatsachen vom 07.12.1994 aufgehoben

Verlautbarungen

Verlautbarungen VA (bis 2006)

Verlautbarung des ehemaligen Bundesaufsichtsamtes für das Versicherungswesen zum Geldwäschegesetz vom 08.11.1993 Rundschreiben 2/2009
Verlautbarung des ehemaligen Bundesaufsichtsamtes für das Versicherungswesen zum Geldwäschegesetz vom Dezember 1994 Rundschreiben 2/2009
Verlautbarung des ehemaligen Bundesaufsichtsamtes für das Versicherungswesen zum Geldwäschegesetz vom Januar 1996 Rundschreiben 2/2009
Verlautbarung des ehemaligen Bundesaufsichtsamtes für das Versicherungswesen zum Geldwäschegesetz vom September 1997 Rundschreiben 2/2009
Verlautbarung des ehemaligen Bundesaufsichtsamtes für das Versicherungswesen zum Geldwäschegesetz vom Juli 1998 Rundschreiben 2/2009

Verlautbarungen BA (bis 2006)

Verlautbarung des ehemaligen Bundesaufsichtsamtes für das Kreditwesen über Maßnahmen der Kreditinstitute zur Bekämpfung und Verhinderung der Geldwäsche vom 30.03.1998 in der Fassung vom 08.11.1999 und der Anpassung vom 04.03.2002 Rundschreiben 2/2009
Verlautbarung des ehemaligen Bundesaufsichtsamtes für das Kreditwesen vom 06.11.2000 über Sicherungsmaßnahmen gegen Geldwäsche bei Kreditinstituten, die als Korrespondenzbanken tätig sind Rundschreiben 2/2009
Grenzüberschreitende Datenverarbeitung im Bankbuchführungswesen vom 16.10.1992 Rundschreiben 18/2005 (MaRisk) vom 20.12.2005
Rundschreiben 5/2001, Ergänzende Hinweise zu den Mindestanforderungen an das Betreiben von Handelsgeschäften der Kreditinstitute, Revisionsberichte und Marktgerechtigkeitsprüfung vom 12.09.2001 Rundschreiben 18/2005 (MaRisk) vom 20.12.2005
Rundschreiben 4/98, Erläuterungen zu einzelnen Regelungen der Mindestanforderungen an das Betreiben von Handelsgeschäften der Kreditinstitute vom 08.04.1998 Rundschreiben 18/2005 (MaRisk) vom 20.12.2005
Verlautbarung zum Thema Grenzüberschreitende Datenverarbeitung deutscher Tochterunternehmen und Zweigstellen US-amerikanischer Banken vom 24.11.1995
Verlautbarung über Mindestanforderungen an das Betreiben von Handelsgeschäften der Kreditinstitute vom 23.10.1995 Rundschreiben 18/2005 (MaRisk) vom 20.12.2005

Schreiben

Schreiben (seit Mai 2002)

Veröffentlichung der Endfassung des Rundschreibens über "Mindestanforderungen an das Kreditgeschäft der Kreditinstitute" vom 20.12.2002 Rundschreiben 18/2005 (MaRisk) vom 20.12.2005
Anschreiben zum Zweiten Entwurf zu den Mindestanforderungen an das Kreditgeschäft vom 02.10.2002 Rundschreiben 18/2005 (MaRisk) vom 20.12.2005

Schreiben BA (bis April 2002)

Finanzdienstleistungsinstitute

Forderungen von Finanzportfolioverwaltern der Gruppe IIIa aus der Verwaltung von Portfolios vor dem Hintergrund der Großkreditvorschriften vom 28.03.2001 Rundschreiben vom 15.11.2002
INFORMATIONSBLATT 1/99 für inländische Unternehmen im Finanzdienstleistungssektor vom Juni 1999
Voraussetzungen für die Erteilung einer Erlaubnis zum Betreiben des Finanztransfergeschäftes (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 6 KWG) vom April 1999
Umfang der Finanzportfolioverwaltung, der einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert vom 01.07.1998

GromiKV

§ 13 Großkredit- und Millionenkreditverordnung - GroMiKV - Ausdehnung der Regelung auf Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren in anderen Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums vom 12.05.1999

Hypothekenbanken

--- Durch Inkrafttreten des Pfandbriefgesetzes sind die Schreiben dieses Bereichs gegenstandslos geworden

Interne Ratingverfahren

Erste Einschätzung der Konzepte interner Ratingverfahren (inkl. 4 Anlagen) vom 19.09.2003

Jahr-2000-Problem

Fragebogen Jahr 2000 - FrageB5/99 vom Juli 1999
Jahr 2000 - Abschluß der Umstellungsarbeiten vom 30.03.1999
Jahr-2000-Planung zur Kontinuität des Geschäftsablaufs - Leitfäden für Kreditinstitute vom 29.03.1999
Fragebogen "Großbanken" zum Jahr-2000-Problem vom Februar 1999
Fragebogen "Genossenschaftliche Zentralbanken/Landesbanken" zum Jahr-2000-Problem vom Februar 1999
Fragebogen "Rechenzentren" zum Jahr-2000-Problem vom Februar 1999
Verfahren der bankaufsichtlichen Ausfallplanungen vom Januar 1999
Jahr-2000-Problem/Fragebogenaktion vom 07.09.1998
Auswertung der Fragebogenaktion vom Mai 1998 vom September 1998
Tests für die Jahr-2000-Fähigkeit vom 19.08.1998
Fragebogen zum "Jahr-2000-Problem" vom Mai 1998
Anschreiben zum Fragebogen (Muster) vom Mai 1998

KWG

§ 10 KWG
Berechnung der erforderlichen Eigenmittel für Wertpapierhandelsunternehmen gemäß § 10 Abs. 9 KWG vom 14.02.2000 Schreiben vom 21.03.2007
§ 18 KWG
--- Sämtliche Schreiben am 09.05.2005 aufgehoben
§ 24a KWG
Anzeige gemäß § 24a Abs. 1 Satz 1 KWG / Anzeige gemäß § 24 Abs. 3 Satz 1 KWG vom 17.09.1999

Mindestanforderungen

MaK
alle aufgehoben durch Rundschreiben 18/2005 (MaRisk) vom 20.12.2005

Schreiben WA (bis April 2002)

Schreiben an die Vorstände der zum Amtlichen Handel oder zum Geregelten Markt zugelassenen Aktiengesellschaften sowie die persönlich haftenden Gesellschafter der zum Amtlichen Handel oder zum Geregelten Markt zugelassenen Kommanditgesellschaften auf Aktien zum Verhältnis des § 15 WpHG zum WpÜG vom 26.04.2002 aufgehoben
Schreiben an die Vorstände der zum Amtlichen Handel oder zum Geregelten Markt zugelassenen Aktiengesellschaften sowie die persönlich haftenden Gesellschafter der zum Amtlichen Handel oder zum Geregelten Markt zugelassenen Kommanditgesellschaften auf Aktien zur Unverzüglichkeit der Veröffentlichung von Ad-hoc-Tatsachen unabhängig von Börsenhandelszeiten vom 08.02.2002 aufgehoben
Schreiben an die Vorstände und persönlich haftenden Gesellschafter der börsennotierten Gesellschaften betreffend die erweiterten Meldepflichten für Inhaber von Stimmrechten an börsennotierten Unternehmen vom 13.12.2001 aufgehoben
Schreiben an die Verbände der Kreditwirtschaft und der Finanzdienstleistungsinstitute betreffend die Richtlinie zum Entwurf einer Day-Trading-Richtlinie vom 9. Mai 2000 vom 20.06.1999
Schreiben an die Vorstände der zum Amtlichen Handel oder zum Geregelten Markt zugelassenen Aktiengesellschaften sowie die persönlich haftenden Gesellschafter der zum Amtlichen Handel oder zum Geregelten Markt zugelassenen Kommanditgesellschaften auf Aktien betreffend den Missbrauch der Ad-hoc-Publizität vom 22.03.2000 aufgehoben
Schreiben an die Verbände der Kreditwirtschaft und der Finanzdienstleistungsinstitute betreffend die Richtlinie zur Konkretisierung der Organisationspflichten von Wertpapierdienstleistungsunternehmen gemäß § 33 Abs. 1 WpHG vom 01.11.1999
Schreiben an die Vorstände börsennotierter Aktiengesellschaften betreffend den Erwerb eigener Aktien nach § 71 Abs. 1 Satz 1 Nr. 8 AktG vom 28.06.1999 aufgehoben
Schreiben an die Verbände der Kreditwirtschaft und der Finanzdienstleistungsinstitute betreffend die Richtlinie zur Konkretisierung der Organisationspflichten von Wertpapierdienstleistungsunternehmen gemäß § 33 Abs. 1 WpHG vom Juli 1998
Schreiben an die Vorstände börsennotierter Aktiengesellschaften betreffend die insiderrechtliche Behandlung von Aktienoptionsprogrammen für Führungskräfte vom 01.10.1997 aufgehoben
Schreiben an die Vorstände börsennotierter Aktiengesellschaften betreffend Analystengespräche und Verbot der Weitergabe von Insidertatsachen vom 07.08.1997 aufgehoben

Fanden Sie den Beitrag hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback