BaFin

Zeitraum 30.11.2017 09:15 - 16:15 - Thema Verbraucherschutz5. Verbraucherschutzforum 2017

Digitalisierte Finanzwelt: Fluch oder Segen für Verbraucher?

Ort:House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH
Bessie-Coleman-Straße 7
60549 Frankfurt am Main / Gateway Gardens

Vorträge und Paneldiskussionen zum Thema „Digitalisierte Finanzwelt – Fluch oder Segen für Verbraucher?“ bilden die Agenda des diesjährigen Verbraucherschutzforums.

Bereits zum fünften Mal veranstaltet die BaFin den Fachaustausch, der am 30. November 2017 in Frankfurt am Main stattfindet. Zielgruppe der Veranstaltung sind Vertreter von Verbraucherschutzorganisationen und Verbänden sowie der Finanzwirtschaft, Wissenschaft und Politik, nicht jedoch einzelne Verbraucher.

Programm

Nach der Eröffnung des Forums durch BaFin-Präsident Felix Hufeld widmet sich die Exekutivdirektorin für Wertpapieraufsicht Elisabeth Roegele der Herausforderung des kollektiven Verbraucherschutzes im digitalen Wandel. Wie Finanzinstitute Big Data einsetzen – also das Sammeln und Auswerten hoher Datenvolumen mit Hilfe von IT-Verfahren –, beleuchtet ein Repräsentant der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA in seinem Vortrag. Ein Vertreter des Verbraucherzentrale Bundesverbands und ein Branchenexperte diskutieren zudem über die Vor- und Nachteile der Nutzung von Big Data durch Versicherungsunternehmen. Paneldiskussionen zur IT-Sicherheit von Bankkunden und zur Information von Verbrauchern im digitalen Zeitalter runden die Veranstaltung ab.

Anmeldung

Interessenten können sich ab sofort über die Internetseite der BaFin anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Es stehen circa 300 Plätze zur Verfügung. Zusagen wird die BaFin etwa drei Wochen vor der Veranstaltung per E-Mail verschicken.

Moderator und Referenten

Die Lebensläufe der Referenten finden Sie im Programm.

ModeratorProf. Dr. Christian Thorun

ConPolicy GmbH, Quadriga Hochschule Berlin

Gespräch "Big Data: Eine Chance für ­Versicherungsunternehmen auf ­Kosten der Verbraucher?"Dr. Andreas Braun

Allianz SE

Podiumsdiskussion "mobileTAN, RFID-Chip, Cyberrisiken: Wie sicher ist der moderne Bankkunde?"Dr. Kai Buchholz-Stepputtis

Commerzbank AG

Podiumsdiskussion "Verbraucherinformation bei der Geldanlage als Herausforderung in einer digitalen Finanzbranche"Oliver Fußwinkel

BaFin

Vortrag "The Joint Committee Discussion Paper on the Use of Big Data by Financial Institutions"Salvatore Gnoni

European Securities and Markets Authority (ESMA)

Podiumsdiskussion "mobileTAN, RFID-Chip, Cyberrisiken: Wie sicher ist der moderne Bankkunde?"Christian Gollner

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e. V.

Podiumsdiskussion "Verbraucherinformation bei der Geldanlage als Herausforderung in einer digitalen Finanzbranche"Dr. Regina Görner

Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO)

EröffnungFelix Hufeld

Präsident BaFin

Gespräch "Big Data: Eine Chance für Versicherungsunternehmen auf Kosten der Verbraucher?"Klaus Müller

Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. (vzbv)

Podiumsdiskussion "Verbraucherinformation bei der Geldanlage als Herausforderung in einer digitalen Finanzbranche"Tanja Müller-Ziegler

Berliner Sparkasse

Podiumsdiskussion "mobileTAN, RFID-Chip, Cyberrisiken: Wie sicher ist der moderne Bankkunde?"Jens Obermöller

BaFin

GrußwortDr. Marcus Pleyer

Bundesministerium der Finanzen

Podiumsdiskussion "mobileTAN, RFID-Chip, Cyberrisiken: Wie sicher ist der moderne Bankkunde?"Christian Pursche

Landeskriminalamt Niedersachsen

Keynote "Kollektiver Verbraucherschutz 2.0: Die Allfinanzaufsicht im digitalen Wandel" und SchlusswortElisabeth Roegele

BaFin

Podiumsdiskussion "mobileTAN, RFID-Chip, Cyberrisiken: Wie sicher ist der moderne Bankkunde?"Prof. Dr. Philipp Sandner

Frankfurt School of Finance & Management

Podiumsdiskussion "Verbraucherinformation bei der Geldanlage als Herausforderung in einer digitalen Finanzbranche"Albert Warnecke

Finanzblogger („Finanzwesir“)

Podiumsdiskussion "Verbraucherinformation bei der Geldanlage als Herausforderung in einer digitalen Finanzbranche"Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Weber

Universität Mannheim