BaFin

Konferenz

Zeitraum 30.10.2018 09:30 - 18:00 | Thema Konferenz zum Thema Abwicklung in Frankfurt

Ort:BaFin
Marie-Curie-Straße 24-28
60439 Frankfurt am Main

Am 30. Oktober 2018 veranstaltete die BaFin in Frankfurt am Main eine Konferenz zu aktuellen Abwicklungsthemen.

In zahlreichen Vorträgen und einer Podiumsdiskussion standen insbesondere die Abwicklungsplanung, Abwicklungsinstrumente und die Herstellung der Abwicklungsfähigkeit im Mittelpunkt.

Teilnehmerkreis

Die Veranstaltung richtete sich vorrangig an Vertreter von Kreditinstituten sowie deren Branchenverbänden.

Programm

Nach der Begrüßung durch Exekutivdirektor Dr. Thorsten Pötzsch hatte Dr. Christopher Pleister vom Beschwerdeausschuss des Single Resolution Board die Eröffnungsrede gehalten. Anschließend fand eine Podiumsdiskussion statt zum Thema „Die abwicklungsfähige Bank – Utopie oder Realität?“ Gäste neben Pleister waren Prof. Dr. Jan Pieter Krahnen von der Goethe-Universität Frankfurt am Main, der auch beim Forschungszentrum SAFE (Sustainable Architecture for Finance in Europe) tätig ist, Dr. Christian Ossig vom Bankenverband und Stefan Walter von der Europäischen Zentralbank (EZB).

Hochrangige BaFin-Experten informierten die Teilnehmer zudem in Vorträgen über wichtige Aspekte rund um das Thema Abwicklung. Hier ging es um die Realität der Abwicklungsplanung, institutsspezifische Abwicklungsstrategien, vereinfachte Anforderungen in der Abwicklungsplanung, die Festlegung des Mindestbetrags berücksichtigungsfähiger Verbindlichkeiten (Minimum Requirement for Own Funds and Eligible LiabilitiesMREL), die Operationalisierung der Gläubigerbeteiligung (Bail-in) und aktuelle Entwicklungen bei der Bankenabgabe. Ein Empfang mit Gelegenheit zum weiterführenden Austausch rundete das Programm ab.

Ansprechpartner: Or­ga­ni­sa­ti­on
Zentrales Veranstaltungsmanagement

Telefon: 0228 4108-2181 oder -2989
E-Mail: veranstaltungsmanagement@bafin.de

Zusatzinformationen