BaFin

Thema Compliance Informationen zur Datenverarbeitung bei Referendarstationen bei der BaFin

Datum: 03.12.2018

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (im Folgenden: BaFin) verwendet zur Erfüllung ihrer gesetzlichen und (vor-)vertraglichen Pflichten personenbezogene Daten. Dazu gehören auch die Daten, welche Sie der BaFin im Rahmen Ihrer Referendarstation zur Verfügung stellen. Um Sie über die Datenverarbeitung und Ihre Rechte aufzuklären und ihrer Informationspflicht nach Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nachzukommen, informiert Sie die BaFin wie folgt:

1. Kontaktdaten der Bundesanstalt und der/des behördlichen Datenschutzbeauftragten:

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Graurheindorfer Str. 108
53117 Bonn
Postfach 1253
53002 Bonn
Fon: 0228 / 4108 – 0
Fax: 0228 / 4108 – 1550
E-Mail: poststelle@bafin.de oder De-Mail: poststelle@bafin.de-mail.de

Den behördlichen Datenschutzbeauftragen erreichen Sie über die E-Mail: Datenschutz@bafin.de

2. Verarbeitungszwecke

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen des Bewerbungsverfahrens für Verwaltungs- und Wahlstationen der Referendare/-innen sowie der Ausbildung der Referendare/-innen.
Die BaFin verarbeitet insbesondere folgende personenbezogene Daten:

 Kontaktangaben (z. B. Vor- und Nachname, Adresse, Geburtsdatum und -ort, E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
 Bewerbungsdaten (z. B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse)
 Stationsbezogene Daten (z. B. Zuweisung, Zeugnis, Tätigkeitsliste, Anschreiben)

3. Rechtsgrundlage für die Datenerhebung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist § 3 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in Verbindung mit Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e) DSGVO.

Als Verwaltungsbehörde ist die BaFin u.a. auch mit der Ausbildung von Referendarinnen und Referendaren betraut; dies ergibt sich aus den landesrechtlichen Vorschriften zur Juristenausbildung.

4. Empfänger der Daten

Die mit der Betreuung Ihrer Referendarstation befassten Stellen der Verwaltung können Ihre Daten zur Erfüllung einer sich aus Gesetz ergebenden Pflicht an andere Stellen weitergeben.
Innerhalb der BaFin kommen insbesondere folgende Stellen als Empfänger in Betracht:

 der für Ihre Ausbildung zuständige Fachbereich,
 die Abteilung IT (Vergabe von Zugriffsrechten) sowie
 der Innere Dienst (Hausausweise, ggf. besondere Zutrittsberechtigungen).

Außerhalb der BaFin kommt als Empfänger Ihrer Daten regelmäßig nur Ihre Stammdienststelle, also die für die Ausbildung der Referendare jeweils verantwortliche Landesbehörde (z. B. Oberlandesgericht, Landesjustizprüfungsamt), in Betracht.

5. Dauer der Speicherung Ihrer Daten

Personenbezogene Daten speichern die BaFin so lange, wie dies zur Erfüllung der jeweiligen Verarbeitungszwecke erforderlich ist, d.h. insbesondere so lange eine Verpflichtung aus Gesetz oder anderen Regelungen besteht.

Für Ihre Daten bedeutet dies konkret, dass Ihre Bewerbungsdaten im Falle einer Absage drei Monate nach erfolgter Absage gelöscht bzw. vernichtet werden. Im Falle einer Zusage werden Ihre Bewerbungsdaten und Ihr Stationszeugnis fünf Jahre nach Ausscheiden und Zeugniserstellung gelöscht bzw. vernichtet.

6. Folgen bei Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten

Es besteht keine Pflicht Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen. Bei einer Nichtbereitstellung ist eine Berücksichtigung Ihrer Bewerbung im Bewerberverfahren nicht möglich.

7. Ihre Betroffenenrechte

Grundsätzlich haben Sie als von der Datenverarbeitung betroffene Person das Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO), auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO), auf Löschung (Artikel 17 DSGVO), auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO), auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO) und das Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Artikel 21 DSGVO).

Weiterhin haben Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde. Dies ist die/der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI). Diese/n erreichen Sie wie folgt:

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Husarenstr. 30
53117 Bonn
Fon:+49 (0)228-997799-0
E-Mail: poststelle@bfdi.bund.de

Fanden Sie den Beitrag hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback