BaFin

Thema Investmentfonds, Risikomanagement Kapitalverwaltungsgesellschaften: BaFin veröffentlicht Mindestanforderungen an Risikomanagement

Datum: 10.01.2017

Die BaFin hat ein Rundschreiben zu den Mindestanforderungen an das Risikomanagement von Kapitalverwaltungsgesellschaften (KAMaRisk) veröffentlicht. Inhaltlich handelt es sich um eine Überarbeitung des InvMaRisk-Rundschreibens (Mindestanforderungen an das Risikomanagement für Investmentgesellschaften).

Zu den wesentlichen Änderungen zählt, dass die KAMaRisk an die Delegierte Verordnung zur AIFM-Richtlinie (Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds – Alternative Investment Fund Managers Directive) angepasst wurden. Sie konkretisieren bestimmte Vorgaben der Delegierten Verordnung zur Organisation, zum Risikomanagement sowie zur Auslagerung.

Zudem legen die KAMaRisk die Mindestanforderungen an das Risikomanagement von AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaften fest, die für Rechnung des AIF Gelddarlehen gewähren oder in unverbriefte Darlehensforderungen investieren. Diese Vorgaben basieren im Wesentlichen auf den Vorgaben zum Kreditgeschäft der Mindestanforderungen an das Risikomanagement von Banken (MaRisk) und wurden an die Besonderheiten der Darlehensvergabe und -investition im Rahmen der kollektiven Portfolioverwaltung angepasst.

Fanden Sie den Beitrag hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback