BaFin

Thema Investmentfonds Alternative Investmentfonds: Auslegungsentscheidung zu externer Verwaltung

Datum: 21.12.2017

Gesellschaften für alternative Investmentfonds (AIF-Investmentgesellschaften) haben aufgrund ihrer gesellschaftsrechtlichen Form eine eigene Rechtspersönlichkeit. Sie können somit, vertreten durch ihre Organe, im Rechtsverkehr Rechte und Pflichten eingehen.

Die BaFin hat nun in einer Auslegungsentscheidung geklärt, ob dies nach den Bestimmungen des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) auch dann uneingeschränkt gilt, wenn die AIF-Investmentgesellschaft eine externe Kapitalverwaltungsgesellschaft mit ihrer Verwaltung beauftragt hat.

Fanden Sie den Beitrag hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback