BaFin

Thema Risikomanagement Zahlungsdienstleister: Meldung schwerwiegender Zahlungssicherheitsvorfälle

Datum: 07.06.2018

Die BaFin hat ein Rundschreiben zur Meldung schwerwiegender Zahlungssicherheitsvorfälle veröffentlicht.

Das Rundschreiben konkretisiert die Anforderungen des § 54 Absatz 1 Satz 1 ZAG. Zahlungsdienstleister haben demnach die BaFin unverzüglich über einen schwerwiegenden Betriebs- oder Sicherheitsvorfall zu unterrichten. Das Rundschreiben enthält Kriterien darüber, wann ein Betriebs- oder Sicherheitsvorfall schwerwiegend und damit meldepflichtig ist. Auch enthält es Regelungen über Format und Verfahren der Meldungen.

Zusatzinformationen

Fanden Sie den Beitrag hilfreich?

Wir freuen uns über Ihr Feedback